RettungsdienstpersonalRettungsdienstpersonal

Rettungsdienstpersonal

Ansprechpartner

Kreisverband Hünfeld e.V.

Mackenzeller Straße 19
36088 Hünfeld

Im Rettungsdienst des DRK Hünfeld arbeiten zum 01.12.2019 37 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, hinzu kommen 6 Auszubildende zum/zur Notfallsanitäter/in.

Notfallsanitäter (Ausbildungsumfang von mind. 4600 Stunden = 3 Jahre) oder bisher die Rettungsassistenten (Ausbildungsumfang mind. 2800 Stunden = 2 Jahre) haben u.a. die Aufgabe die Erstversorgung von Notfallpatienten durchzuführen, bis ein Notarzt eintrifft bzw. der Patient im Krankenhaus durch einen Arzt weiter versorgt wird.

Seit dem Inkrafttreten des Notfallsanitätergesetzes im Jahr 2014 haben beim DRK Kreisverband Hünfeld jährlich zwei Auszubildende die 3-jährige Ausbildung begonnen, seit dem 01.10.2019 stehen 3 Ausbildungsplätze pro Jahr zur Verfügung. Am Ende des dritten Ausbildungsjahres schließt ein Staatsexamen (mehrere praktische, schriftliche und mündliche Prüfungen) die Ausbildung ab, welches nach Bestehen mit der Urkunde zum Führen der Berufsbezeichnung "Notfallsanitäter" durch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration bescheinigt wird.

Zum Einstieg in den Rettungsdienst oder als Orientierung ist auch ein Freiwilliges Soziales Jahr möglich, für das man im Vorfeld die 520 Stunden umfassende Ausbildung zum Rettungssanitäter erhält. Die Ausbildung für Rettungssanitäter gliedert sich in eine jeweils 4-wöchige Ausbildung in der Schule, Klinikpraktikum sowie auf einer Lehrrettungswache und schließt mit einer Abschlusswoche in der Schule inkl. einer Prüfung. Die Ausbildung zum Rettungssanitäter stellt die Mindestqualifikation im hessischen Rettungsdienst dar.

Auch externe Aushilfen (Rettungssanitäter, Rettungsassistenten und Notfallsanitäter) sind zeitweise für uns tätig und stehen als Honorarkräfte zur Verfügung.