Herzlich Willkommen beim DRK - Kreisverband Hünfeld

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

„Menschen verbinden“ heißt der Slogan des neuen DRK-Generationentreffs, dem Zentrum unseres Kreisverbandes.  Hervorgegangen aus dem ehemaligen DRK-Haus in der Mackenzeller Straße, verbindet der neue Generationentreff tatsächlich die unterschiedlichsten Angebote für Menschen im Hünfelder Land. Das reicht von einer Tagespflege für 12 Gäste pro Tag, über das Hünfelder DRK- Kinderhaus mit 3  Kindertagesmüttern, einem Kleiderladen oder dem Seniorentreff, bis hin zu Angeboten für junge Familien. Ergänzt wird es durch die Hünfelder Tafel in der Brunnenstraße, das Katastrophenschutzzentrum in der Karl-Medler-Straße mit einer Außenstelle in Eiterfeld sowie drei Rettungswachen, einschließlich NEF-Wache.

Fennel-Portrtait

Dr. Eberhard Fennel
Präsident des DRK KV Hünfeld

Dank der großzügigen Unterstützung der Europäischen Union, des Bundes, des Landes und des Landkreises Fulda sowie der vier Kommunen der Arbeitsgemeinschaft Hessisches Kegelspiel konnte dieses Projekt mit einem Gesamtvolumen von 3,7 Millionen Euro durch den DRK-Kreisverband Hünfeld verwirklicht werden.

Neben unserer Geschäftsstelle und den Angeboten im Haus selbst, verfügt es auch über eine Koordinierungsstelle, die Angebote im Bereich Senioren und Soziales in den Mitgliedskommunen der Arbeitsgemeinschaft Burghaun, Hünfeld, Rasdorf und Nüsttal  vernetzen soll. Dies beginnt bei Computerkursen für Senioren, über Wassergymnastik, bis hin zu speziellen Angeboten für junge Familien mit kleinen Kindern. Getreu dem Slogan des Deutschen Roten Kreuzes „Aus Liebe zum Menschen“ wird in diesem Haus engagierte ehrenamtliche Arbeit mit dem Einsatz hauptamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kombiniert. Auch der Ökumenische Hospizverein hat hier seinen Sitz.

Der Generationentreff gibt Hilfen bei der Bewältigung von Herausforderungen, vor die uns der gesellschaftliche Wandel stellt. Es gibt einen immer größeren Anteil älterer Menschen, aber auch wachsende soziale Probleme und Veränderungen in den klassischen Familienstrukturen.

Unterschiedlichen Generationen in Kontakt zu bringen, Menschen verbinden, ihnen die Hand zu reichen, wenn sie der Hilfe bedürfen, und sie auf einem selbstbestimmten und würdigen Weg in ihrem Alltagsleben zu unterstützen – das ist die Aufgabe, der wir uns verpflichtet fühlen.

 

Mit herzlichen Grüßen

Dr. Eberhard Fennel
Präsident des DRK-Kreisverbandes  Hünfeld e. V.

Angebote

Es gibt viele Angebote im DRK-Kreisverband

BlutspendeErste HilfeHünfelder TafelKleiderladenweitere KursangeboteJugend und FamilieSenioren und SozialesGenerationen-Treff

Erfahren Sie mehr über Termine und Anmeldungen

Ehrenamt

Im Ehrenamt gibt es viele Bereiche für freiwillige Mithilfe.   – Mach mit –

Rettungsdienst

Der Rettungsdienst DRK Hünfeld mit seinen 3 Rettungswachen möchte sich gerne vorstellen.

Flüchtlingshilfe

Für Asylbewerber sind wir sehr gut aufgestellt.

Mithilfe und Sachspenden sind gerne willkommen.

Informieren Sie sich über:

Ortsvereinigungen

Die Ortsvereinigungen des Altkreises Hünfeld präsentieren sich nachfolgend mit ihren Informationen, Aktivitäten und Terminen.

05-mansbach-jrk-sieger-151116-wim

Ehrende und Geehrte (v.l.n.r.) Hans – Herbert Knittel, Tanja Weiß, Berthold Hoppe, Miriam Metz, Corinna Hopf, Johannes Baier, Sina Hofmann, Silvia Kümmel, Luisa Güth, Andreas Weiß, Anastasia Franco, Bürgermeister Andre Stenda, Elias Hofmann, Louis Weiß und Vivian Vogt.

 

„Unser Nachwuchs ist Spitze und ihr seid Sieger der Herzen“, das war die zentrale Aussage beim Empfang des Teams des Jugendrotkreuzes Mansbach im Sitzungssaal des Schloss Hohenroda. Bürgermeister Andre Stenda hatte Aktive und Betreuer eingeladen.

Nach dem ersten Platz beim Landeswettbewerb am 18. Juni dieses Jahres in Bruchköbel durfte die siebenköpfige JRK – Mannschaft am 08. Oktober am Bundeswettbewerb in Bühl, Baden – Württemberg teilnehmen. In der Kategorie „Rotes Kreuz Wissen“ belegten das Team den 1. Platz und bei der Kategorie „Erste Hilfe“ wurden sie sechster. Zusammen mit den Kategorien „Musisch – Kulturell, sozialer Bereich und Spiel und Spaß“, kamen sie zusammengefasst auf den 8. Platz.

Was das Mansbacher JRK – Team auf die Beine gestellt habe sei aller Ehre wert und er freue sich über die strahlenden Gesichter, so Bürgermeister Andre Stenda (parteilos) in seiner Laudatio. Sie hätten die Gemeinde Hohenroda würdig vertreten. Mit dem Nachwuchs im Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Hünfeld sei die Gemeinde hervorragend aufgestellt und sichere damit auch die Zukunft. Als besondere Überraschung überreichte er Johannes Baier (15), Anastasia Franco (14), Luisa Güth (15), Elias (13) und Sina (15) Hofmann, Corinna Hopf (15) und Louis Weiß (15) sowie den Gruppenleiterinnen Miriam Metz und Tanja Weiß und den Betreuerinnen und Betreuern Silvia Kümmel, Vivian Vogt und Andreas Weiß eine von der Gemeinde extra angefertigte Medaille mit der Aufschrift „ Platz 8 – Bundeswettbewerb 2016 Stufe II in Bühl“ und der Rückseite „Bundessieger Kategorie Rot Kreuz Wissen“. Die Gratulation und ein Präsent des DRK – Kreisverbands Hünfeld überbrachte Geschäftsführer Hans – Herbert Knittel sowie in Vertretung des Präsidiums und seines Präsidenten Dr. Eberhard Fennel, Ute Jansen. Gutes Abschneiden sei für die Mansbacher schon Normalität und beispielhaft für den Kreisverband. Der 1. Vorstand des DRK Mansbach Berthold Hoppe betonte, dass ein großer Anteil am Erfolg bei den Gruppenleiterinnen Miriam Metz und Tanja Weiß liege. Die Platzierungen auf Kreis- Landes- und Bundesebene seien kein Zufall sondern viel investierte Zeit, harte Arbeit und hoffentlich auch viel Spaß.

01-mansbach-jrk-sieger-151116-wim 02-mansbach-jrk-sieger-151116-wim

Foto: Winfried Möller, Rasdorf, wim

JRK – Landeswettbewerb in Hanau-Bruchköbel

Die JRK Gruppe Mansbach hat beim Landeswettbewerb 2016 in Hanau – Bruchköbel in der Stufe II den Landesentscheid gewonnen.

Die JRK Gruppe wird Hessen beim Bundeswettbewerb in Baden Württemberg in Brühl, vertreten.

Eine toller Erfolg. – Gratuation –

Digital StillCamera

Auf dem Bild neben der Siegergruppe der Präsident des DRK Kreisverband Hünfeld Dr. E. Fennel, der Vorsitzende des Ortsverein Mansbach Berti Hoppe. Die Leiterin des Jugendrotkreuzes auf Kreisebene Claudia Mann, sowie der JRK Gruppenführer, Tanja Weiß und Miriam Metz, sowie weitere Mitglieder des Vorstandes des OV Mansbach.

Der Kreisverband Hünfeld wünscht alles Gute auf dem Bundesentscheid.